1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Arendsee

700-jähriges Bestehen von Kraatz gefeiert

Erstellt:

Kommentare

Menschen
Das 700-jährige Bestehen von Kraatz wurde am Wochenende gefeiert. Auch der Einzug des Prinzenpaares Christin I. und Christian III. vom KKC gehörte dazu. © Eckehard Schwarz

Es ist schon erstaunlich, was ein gerade einmal 26 Einwohner zählender Ort wie Kraatz bewegen kann, wenn er ein Ortsjubiläum feiern möchte. Da waren zuerst zahlreiche Gespräche, Absprachen und Arbeitseinsätze um die Kirche zur Vorbereitung des Festes. Wie viel Kuchen müssen wir backen? Kommen genug Leute, und wie wird das Wetter? Diese Fragen beschäftigten die Organisatoren um Ortsbürgermeister Jörg Benecke, Gerald Pilz, Gerhard Weiß und die anderen fleißigen Helfer. 

Menschen
Superintendent Michael Kleemann hielt den festlichen Gottesdienst in der Dorfkirche. © Eckehard Schwarz

Kraatz. Den Auftakt zu den Feierlichkeiten bildete dann am Freitag, 17. Juni, ein festlicher Gottesdienst in der Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert, gehalten vom Stendaler Superintendenten Michael Kleemann. Dabei betonte er die Wichtigkeit des Erinnerns an gute und schlechte Zeiten, aber auch an heutige Themen wie den Klimawandel oder die Kriege in der Welt. Anschließend stand Gerhard Weiß zu Fragen der Orts- und Kirchengeschichte zur Verfügung, und Gerald Pilz erinnerte in seinem gelungenen Vortrag mit viel Bildmaterial an alte Zeiten.

Menschen
Jörg Benecke und Gerald Pilz hatten das Fest organisiert. © Eckehard Schwarz

Der Sonnabend, 18. Juni, stand dann ganz im Zeichen des gemütlichen Feierns. Viele Landwirte hatten ihre alte und auch neue Technik auf der kleinen Dorfstraße ausgestellt, und rings um das Festzelt gab es Spiel und Spaß vor allem für die Kinder auf der Hüpfburg, beim Bogenschießen oder dem Kindertanz.

Menschen
Familie Kroll aus Arendsee kaufte am Stand der Klasse 3b von Mae Pillmeier und Madira Brozeit Honig. © Eckehard Schwarz

Besonders gefragt war den ganzen Nachmittag über der im Steinofen gebackene Kuchen nach „Inge-Westphal“-Art mit seinen herrlich knusprigen Rändern. Auch ein Stand der Arendsee Grundschule der Klassen 2a und 3b sowie des Fördervereins der Kita „Seeperle“ war vertreten.

Menschen
Die Kindergarde des Klädener Karneval Clubs (KKC) zeigte einen Sommertanz. © Eckehard Schwarz

Dort konnten sich die Kinder am Schminktisch Fantasiefiguren ins Gesicht malen lassen, leckere Crêpes probieren oder Honig und vieles mehr erwerben. Doch noch begehrter waren ein schattiger Platz und kühle Getränke an diesem Tag. „Es ist ja schön, dass ihr in Kraatz alle für gutes Wetter gebetet habt, doch warum jeder einzeln und dann noch so oft“, scherzte Hagen Schünke, der Vorsitzende des Klädener Karneval Clubs (KKC) zur Eröffnung des zweiten Teils des

Auch interessant

Kommentare