Opfer aus Landkreis Gifhorn

21-Jähriger stirbt auf B 190 zwischen Ritzleben und Pretzier

+
Der tödlich verunglückte Fahrer des VW Golf war aus Richtung Pretzier kommend, aus bislang ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten.

jh Ritzleben/Pretzier. Auf der Bundesstraße 190 zwischen Ritzleben und Pretzier hat sich gestern Nachmittag gegen 14.45 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein 21-Jähriger aus Groß Oesingen (Landkreis Gifhorn) kam dabei ums Leben. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Der tödlich verunglückte Fahrer des VW Golf war, aus Richtung Pretzier kommend, etwa zwei Kilometer vor Ritzleben aus bislang ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte sein Fahrzeug mit einem aus dem Raum Thale stammenden Mercedes-Kleinbus. Die 17-jährige Beifahrerin des VW musste von den Feuerwehren aus Salzwedel und Pretzier aus dem Wrack herausgeschnitten werden und wurde per Hubschrauber in die Uniklinik Magdeburg geflogen. Der 45-jährige Fahrer des Kleinbusses konnte sein Fahrzeug selbständig verlassen und kam ins Salzwedeler Altmark-Klinikum. Die B 190 war stundenlang voll gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr kilometerlang. 22 Feuerwehrleute waren mit vier Fahrzeugen vor Ort. Es handelt sich um den dritten Verkehrstoten 2015 im Kreisgebiet.

Von Jens Heymann

Eindrücke vom Einsatzort

21-Jähriger aus dem Kreis Gifhorn stirbt bei Verkehrsunfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare