Neulinger Verein bereitet sich auf den Kartoffeltag am Sonnabend vor / 30 Freiwillige bei Arbeitseinsatz

Bis zu 1000 Besucher werden erwartet

+
Peter Nilson (rechts) und Norbert Schermer säuberten die Holzpavillons vom Herbstlaub und Spinngeweben im Gebälk.

mb Neulingen. Mit einem Arbeitseinsatz rüsteten sich am Sonntag die Mitglieder des Neulinger Dorfvereins „De Dörpstroat“ für den am Sonnabend, 19. August, stattfindenden 12. Kartoffeltag. Los geht es um 10 Uhr.

Am Sonntag galt es, das Areal auf die Ankunft der zu erwartenden 1000 Besucher vorzubereiten. 

Im Dahlienfeld wurde dem Unkraut zu Leibe gerückt. Des Weiteren wurde auf den Flächen Gras gemäht. Die Vorsitzende Christel Tiemann freute sich über die vielen Helfer und war sich sicher, dass bis Sonnabend alles fertig ist. Dazu gehört auch das Roden von Kartoffeln, die während des Kartoffeltages verkauft werden.

Auch die Kleinsten packten mit an. Und so half Johanna Reimann, 18 Monate jung, ihrer Tante Annemarie Tiemann beim Unkrautzupfen. 

„Jetzt brauchen wir nur noch gutes Wetter und die Besucher können sich auf ein tolles Kartoffelfest freuen“, so Christel Tiemann. Zum Fest gehört auch wieder eine große Technikschau, die Vorführungen mit der Dreschmaschine sowie das Trecker-Kränzchenfahren, um nur einige Punkte zu nennen.

Für die Kinder stehen die Bonbonregenschleuder sowie das Mittelalter-Karussell bereit. Und klar ist, dass an diesem Tag niemand hungern muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare