Lufthansa bessert AUA-Angebot nach

+
Die Lufthansa bessert ihr Übernahmeangebot für die österreichische AUA nach.

Frankfurt/Main - Im Übernahmepoker um die österreichische Fluggesellschaft AUA hat die Lufthansa nachgebessert. Die EU-Wettbewerbshüter hatten das gefordert.

Im Poker um die Übernahme der österreichischen Fluglinie AUA hat die Deutsche Lufthansa ihre wettbewerbsrechtlichen Zugeständnisse nachgebessert. Der EU- Kommission sei ein neues Angebot vorgelegt worden, erklärte am Donnerstag ein Sprecher des Unternehmens in Frankfurt.

Lesen Sie auch:

Lufthansa plant deutlichen Stellenabbau

Zu Einzelheiten wollte er sich nicht äußern. Man sei mit den Zugeständnissen an die Grenzen des wirtschaftlich Vertretbaren gegangen. Die EU verlangt von der Lufthansa die Aufgabe einzelner Verbindungen aus Süddeutschland und der Schweiz nach Österreich. So soll mehr Wettbewerb ermöglicht werden.

dpa

Kommentare