Dieser kleine Diamant kostet 6,1 Millionen Euro

+
Der 7,03 Karat schwere Diamant stammt aus der legendären Cullinan Mine in Südafrika.

Genf - Ein seltener blauer Diamant ist am Dienstagabend in Genf vom Auktionshaus Sotheby's für den Rekordpreis von 9,3 Millionen Franken (6,1 Millionen Euro) versteigert worden.

Er wurde nach Angaben des Auktionshauses von einem anonymen Bieter per Telefon erstanden. Der 7,03 Karat schwere Diamant stammt aus der legendären Cullinan Mine in Südafrika, in der 1905 der bis heute weltgrößte Rohdiamant der Welt gefunden wurde. Nach Angaben von Sotheby's ist noch nie ein Edelstein mit einem solch hohen Karatpreis verkauft worden.

Der Diamant wog ursprünglich mehr als 3000 Karat, also über 600 Gramm. Das jetzt angebotene Stück ist aus einem 26,58 Karat schweren Rohstein geschliffen, teilte Sotheby's mit. Der neue Besitzer habe die Ehre, dem Diamanten einen Namen zu geben. Die intensiv blaue Farbe gilt als besonders selten.

Blaue Diamanten wurden bisher nur in der südafrikanischen Cullinan Mine gefunden. Von dort stammt auch “Der große Stern von Afrika“, der im Besitz der königlichen Familie in Großbritannien ist und mehr als 530 Karat hat.

dpa

Kommentare