Kokain-Schmuggel in gefrorenen Haien 

+
In den Körpern der gefrorenen Haifische war Kokain versteckt.

Mexiko-Stadt - Die mexikanische Marine hat jetzt etwa eine Tonne Kokain sichergestellt: Die Drogen waren portionsweise in gefrorenen Haifischen versteckt.

Das Rauschgift sei in zwei Containern an Bord eines aus den USA kommenden Frachtschiffes im Hafen Puerto Progreso auf der Yucatán-Halbinsel entdeckt worden, teilten die Behörden am Dienstagabend (Ortszeit) mit. Die unter der Flagge der Marshall-Inseln fahrende “Dover Strait“ kam demnach aus Houston. Im Inneren der Haifische entdeckten die Drogenfahnder Tüten mit einem weißen Pulver, das sich als Kokain herausstellte.

dpa

Kommentare