Baden im Baggersee - Gefahr für Männer

+
Das Baden im Baggersee ist gefährlich - zumindest im Vergleich zum Sprung ins kühle Nass an Stränden.

Hannover - Das Baden im Baggersee ist gefährlich - zumindest im Vergleich zum Sprung ins kühle Nass an Stränden. Die größte Gefahr ist das Ertrinken. 75 Prozent der Opfer sind Männer.

Baden an den Stränden von Nord- und Ostsee ist sicher, der Sprung in den Baggersee endet dagegen deutlich häufiger mit dem Ertrinken. Das geht aus der Statistik der Deutschen Lebens- Rettungs-Gesellschaft (DLRG) für 2009 hervor, die am Donnerstag in Hannover vorgestellt wurde.

Die Opfer sind zu fast 75 Prozent Männer - nach Expertenmeinung vor allem deshalb, weil sie sich öfter selbst überschätzen als Frauen. Für das weit verbreitete Vorurteil, dass besonders junge Menschen aus Leichtsinn ihr Leben verlieren, gibt es in der Statistik keinen Beleg.

Das Gegenteil ist der Fall: Der Anteil älterer Menschen unter den Opfern steigt weiter an. Die Gesamtzahlen bleiben aber stabil. Insgesamt ertranken 2009 in Deutschland 474 Menschen, einer weniger als 2008.

dpa

Kommentare