Sein Lieblingsautomat brachte Glück

Toter Freund verschafft Mann Millionen-Jackpot

+
Tyler Morris mit seinem Scheck über rund 7,2 Millionen Dollar neben dem Lieblingssspielautomaten seines verstorbenen Freundes.

New York - Tyler Morris (73) fährt nach der Beerdigung seines verstorbenen Freundes an dessen Stammcasino vorbei, setzt sich an dessen Lieblingsautomat und knackt den Jackpot.

Es klingt unglaublich, was Tyler Morris passiert ist. Auf dem Rückweg von der Beerdigung seines Freundes fuhr er zufällig an dessen Stammcasino, dem Palace Casino Resort in Bixoli (US-Bundesstaat Mississippi), vorbei. Er setzte sich an den Lieblingsautomaten seines toten Freundes und beginnt zu spielen. Keine halbe Stunde sitzt der 73-jährige Morris am Automaten, da hat er den Jackpot über rund 7,2 Millionen US-Dollar geknackt.

Während er an dem Automaten mit dem Fantasy-Motto "Herr der Ringe" spielte, fühlte er, wie sein Freund ihm über die Schulter blickte. So berichtete es Morris jedenfalls später gegenüber der Casino-Besitzerin, die die Geschichte der US-Zeitung "Sun Herald" erzählte.

Mit dem Geld will Tyler Morris nun die Raten für den Wagen bezahlen, den er sich extra für die Fahrt von seiner Heimat Montague in Michigan bis an den Golf von Mexiko zur Beerdigung zugelegt hatte

Florian Weiß

Kommentare