Tote bei Explosionen im Hotelviertel von Bagdad

Bagdad - Bei drei heftigen Explosionen im Hotelviertel von Bagdad sind am Montag nach Polizeiangaben mindestens elf Menschen getötet und mindestens 20 verletzt worden.

Die erste Detonation ereignete sich um 15.40 Uhr Ortszeit in der Nähe des Sheraton-Hotels an der Abu-Nawas-Straße. Die beiden weiteren Explosionen betrafen die Umgebung des Babylon-Hotels und des Al-Hamra-Hotels, wo viele westliche Journalisten wohnen. Das Viertel liegt gegenüber dem stark gesicherten Regierungsviertel, der Grünen Zone.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare