Terrorverdacht: Festnahme in Atomlabor

+
Beim Teilchenbeschleuniger des Europäischen Kernforschungszentrums (CERN) ist ein Physiker unter Terrorverdacht festgenommen worden.

Genf - Beim Teilchenbeschleuniger des Europäischen Kernforschungszentrums (CERN) ist ein Physiker unter Terrorverdacht festgenommen worden.

Der Mann sei am Donnerstag von der französischen Polizei festgenommen worden, teilte das Zentrum am Freitag in Genf mit. Es handele sich um den Mitarbeiter einer Fremdfirma, der möglicherweise Verbindungen zu Terrororganisationen in Algerien habe.

Er habe keinerlei Kontakt mit Material gehabt, das für terroristische Anschläge genutzt werden könnte, versicherte CERN, das bei Genf den größten Teilchenbeschleuniger der Welt betreibt. Die Forscher erhoffen sich von der Anlage in einem 27 Kilometer langen Tunnel Antworten auf grundlegende Fragen nach Entstehung und Aufbau des Universums.

ap

Kommentare