Südafrika: Immer mehr Kinder vergewaltigt

+
Demonstration in Pretoria gegen die enorm hohe Verbrechensrate in Südafrika.

Johannesburg - In Südafrika wird nach einer Untersuchung der Gewerkschaft “Solidarität“ alle drei Minuten ein Kind vergewaltigt.

Der Missbrauch von Kindern nehme insgesamt zu, erklärte am Mittwoch Gewerkschaftssprecherin Mariana Kriel. Auch die Zahl der ermordeten Kinder sei im vergangenen Jahr um 22,4 Prozent auf 1410 Fälle gestiegen. “Die schockierende Wahrheit ist aber, dass die wirklichen Zahlen viel höher sind“, sagte Danie Langner , einer der Autoren des Berichts.

Nach dem Bericht werden in Südafrika jeden Tag 60 Vergewaltigungen offiziell registriert - mehr als 88 Prozent der Verbrechen würden aber nie gemeldet. Kriel: “Das bedeutet, dass jeden Tag etwa 530 Kinder vergewaltigt werden - eines alle drei Minuten.“ Bei 45 Prozent aller Vergewaltigungen in Südafrika seien die Opfer Kinder.

Der Bericht weist auch darauf hin, dass es nicht genügend Sozialarbeiter in Südafrika gebe. Im Durchschnitt müsse ein Sozialarbeiter jedes Jahr 200 Fälle betreuen, normal seien 60. Landesweit hätten im Jahr 2007 nur 12 500 Sozialarbeiter für die rund 84 Millionen Südafrikaner zur Verfügung gestanden.

dpa

Kommentare