Protestierende Bauern blockieren Champs-Élysées

Paris - Protestierende Bauern haben am Freitag die Pariser Prachtstraße Champs-Élysées mit Strohballen und brennenden Reifen blockiert.

In anderen Regionen Frankreichs sei es ebenfalls zu Verkehrsstörungen gekommen, berichtete der Sender France-Info am Freitag. Insbesondere rund um Toulouse komme es wegen der Protestaktionen zu langen Staus. Der Bauernverband FNSEA hat zu dem Aktionstag aufgerufen, um gegen sinkende Einnahmen der Bauern zu protestieren. In den vergangenen Wochen hatten vor allem die Milchbauern mit Protesten auf ihre Lage aufmerksam gemacht. Obst- und Weinbauen seien aber ebenso vom Preisverfall betroffen, betont der Bauernverband, der landesweit mit 40.000 Teilnehmern rechnet.

Sehenswürdigkeiten: Wie gut kennen Sie die Welt?

Sehenswürdigkeiten: Wie gut kennen Sie die Welt?

“Ich appelliere an Präsident Nicolas Sarkozy, sich um die Landwirtschaft zu kümmern wie er es auch bei anderen Wirtschaftszweigen getan hat“, betonte der Chef des Bauernverbands, Jean-Michel Lemétayer. Landwirtschaft habe ihren Preis. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums haben die Bauern im vergangenen Jahr zwischen 10 und 20 Prozents ihres Einkommens verloren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare