33 Tote: Opferzahl steigt nach Anschlag auf Kurden

+
Bereits vor einigen Wochen kam es südlich von Kirkuk im Nordirak zu einem Bombenanschlag, bei dem 65 Menschen ums Leben kamen.q

Kirkuk - Nach dem Terroranschlag auf einem Markt in der irakischen Stadt Kirkuk ist die Zahl der Todesopfer auf 33 gestiegen.

Lesen Sie auch:

Bombenanschlag im Nordirak über 70 Tote

Nach Angaben von Krankenhausärzten wurden 93 weitere Menschen verletzt. Bei den Opfern handelt es sich den Angaben zufolge ausschließlich um Angehörige der kurdischen Minderheit, sagte ein Arzt in der Nacht zum Mittwoch.

In der nordirakischen Stadt, in der es große Spannungen zwischen Kurden, Araber und Turkmenen gibt, war am Dienstag - wenige Stunden nach dem Abzug der letzten US-Soldaten aus den irakischen Städten - eine ferngezündete Autobombe explodiert.

dpa

Kommentare