Niederländische Marine umgeht EU-Regeln

+
Die niederländische Marine befreite die von Piraten gekaperte "MV Taipan".

Den Haag - Auf dem kurzen Dienstweg hat der Kommandant einer niederländischen Fregatte die Erlaubnis für die Befreiung eines deutschen Handelsschiffes eingeholt.

Die niederländische Marine hat bei ihrer Kommandoaktion zur Befreiung eines von Piraten gekaperten deutschen Handelsschiffes die Richtlinien der EU-Mission “Atalanta“ übergangen.

Wie der Kommandant der beteiligten Fregatte am Dienstag mitteilte, holte er die Erlaubnis für die spektakulärere Befreiungsaktion direkt bei der niederländischen Regierung ein, anstatt den vorgeschriebenen Weg über die Brüsseler Bürokratie zu nehmen.

Ein “Atalanta“-Sprecher räumte ein, dass damit die Aktion zur Befreiung des gekaperten Schiffs beschleunigt worden sei. Mit der Kommandoaktion hat die niederländische Marine die unter deutscher Fahne fahrende “MV Taipan“ mitsamt 13 Mann Besatzung am Montag aus den Händen somalischer Piraten befreit.

Die Besatzungsmitglieder des Schiffs hatten sich den Angaben zufolge in einem sicheren Bereich verschanzt und blieben unverletzt. Ein niederländischer Soldat wurde bei der Befreiungsaktion leicht verletzt.

apn

Kommentare