Längste Sonnenfinsternis des Jahrhunderts

+
Mit speziellen Brillen beobachteten Zehntausende Menschen das Naturschauspiel.

Neu Delhi - Ein einzigartiges Naturschauspiel gab es in Asien zu bestaunen: Für 6:39 Minuten schob sich der Mond vor die Sonne - es war die längste totale Sonnenfinsternis in diesem Jahrhundert.

Vor der Westküste Indiens hat am Mittwochmorgen die längste totale Sonnenfinsternis dieses Jahrhunderts begonnen. Um 5.28 Uhr Ortszeit (1.58 Uhr deutscher Zeit) schob sich über dem Arabischen Meer der Mond vor die Sonne. Wenige später erreichte das Ereignis den direkt im Kernschatten der Sonnenfinsternis liegenden westindischen Bundesstaat Gujarat, wo jedoch dichte Wolken und Monsunregen den Blick auf das Naturschauspiel verhinderten. In der Hauptstadt Neu Delhi dagegen konnten die Menschen bei klarem Himmel miterleben, wie sich 80 Prozent des Mondes vor die Sonne schoben.

Bilder des Naturschauspiels in Asien

Die längste Sonnenfinsternis des Jahrhunderts

Bereits in der Nacht hatten sich in zahlreichen Gemeinden Indiens Zehntausende Menschen versammelt, um das Naturschauspiel unterfreiem Himmel zu verfolgen. Fast alle Fernsehsender in der Region übertragen die Sonnenfinsternis live. In den nächsten Stunden zieht das Ereignis quer über Indien, Nepal, Bangladesch und Bhutan hinweg. Danach rast der Mondschatten durch China und gelangt nahe der Millionenmetropole Shanghai hinaus auf den Pazifik.

Bereits in der Nacht hatten sich in zahlreichen Gemeinden Indiens Zehntausende Menschen versammelt, um das Naturschauspiel unter freiem Himmel zu verfolgen. Fast alle Fernsehsender in der Region übertragen die Sonnenfinsternis live. In den nächsten Stunden zieht das Ereignis quer über Indien, Nepal, Bangladesch und Bhutan hinweg. Danach rast der Mondschatten durch China und gelangt nahe der Millionenmetropole Shanghai hinaus auf den Pazifik.

Wie lange der Erdtrabant die Sonne verfinstert, hängt vom Standort ab. Während das Ereignis in Indien nur etwa drei Minuten dauerte, erlebt das zu den Marshallinseln zählende Eniwetok-Atoll im Pazifik mit 6 Minuten und 39 Sekunden die längste Finsternis.

dpa

Kommentare