Österreich: Darf ein Bier "Fucking Hell" heißen?

Fucking - Gelächter und geklaute Ortsschilder sind die Menschen aus dem oberösterreichischen Ort Fucking längst gewöhnt. Aber jetzt sorgt ein neues Bier für Wirbel. Sein Name: "Fucking Hell"

"Fucking ist im Englischen das Gerundium zum Verb to fuck, einer derben Bezeichnung für die Ausübung des Geschlechtsaktes", weiß die Internet-Enzyklopädie Wikipedia. Weil aber auch ein Ort in Oberösterreich so heißt, sind dessen Bewohner Hohn und Spott längst gewöhnt.

Die skurrilsten Ortsnamen in Deutschland

Die skurrilsten Ortsnamen in Deutschland

Doch jetzt setzt eine Brauerei noch einen drauf. Ihr neues Bier heißt "Fucking Hell". Angeblich wird es von einer deutschen Firma in Fucking gebraut. Doch Bürgermeister Franz Meindl (ÖVP) sagte laut "Orf.at", dass ihm keine Brauerei in seiner Gemeinde oder im Umland bekannt sei.

Das Europäische Marken- und Patentamt hatte den Schutz des Markennamens "Fucking Hell" zunächst abgelehnt, musste dann in der Berufung aber doch nachgeben, berichtet ORF.at.

Das Lieblings-Bier der Deutschen

Das Lieblings-Bier der Deutschen

Der Ortsname Fucking ist offenbar aus dem Personennamen Focko abgeleitet. Auch andere Orte wie Kissing, Petting und Pissen haben ihre liebe Not mit der Doppeldeutigkeit ihrer Namen.

pv

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare