Fliegende Taucher bei Afrikas größtem Drachenfestival

+
Fliegende Unterhosen, Taucher und Dinosaurier beherrschten am Wochenende das nach Angaben der Organisatoren größte Drachenfestival Afrikas bei Kapstadt.

Johannesburg - Fliegende Unterhosen, Taucher und Dinosaurier beherrschten am Wochenende das nach Angaben der Organisatoren größte Drachenfestival Afrikas bei Kapstadt.

Auch Drachenfans aus Deutschland und Großbritannien nahmen teil. Insgesamt kamen nach Angaben der Organisatoren weit mehr als 10.000 Zuschauer. Stark böiger Wind beeinträchtigte den Auftakt des Festivals zugunsten geistig behinderter Kinder. Ein 7,50 Meter großer fliegender Seestern des Deutschen Rolf Zimmermann aus Bad Salzuflen landete daher zunächst im Wasser, wurde aber später geborgen. “Nachdem ich die Schnüre neu geordnet hatte, wurde er erst einmal trockengeflogen“, erklärte der Drachenfan.

dpa

Kommentare