Auto fliegt auf Dach - zwei Verletzte

+
Kein guter Parkplatz: auf einem Hausdach landete ein außer Kontrolle geratener Pkw in Sydney.

Sydney - Ein Autofahrer hat in Sydney die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist samt Auto auf einem Hausdach gelandet.

Der Mann und sein Beifahrer (21 und 24) waren gegen 2.00 Uhr morgens mit ihrem Holden Commodore in Nordwest-Sydney unterwegs, berichtete die Polizei. Das Auto schrammte nach ersten Angaben erst an einer Betonwand zwischen den Fahrbahnen vorbei, riss eine Ampel und eine Lampe um und raste auf einen Erdhügel. “Dort hob es ab und landete im Dach des Hauses“, teilte die Polizei mit. Die beiden Insassen waren eingeklemmt. Das Fahrzeug musste mit einem Kran aus dem Dach geholt werden.

Die jungen Männer wurden verletzt, aber nicht lebensgefährlich, teilte die Polizeiwache Quaker Hill am Sonntag in Sydney mit. In dem Haus schlief zu dem Zeitpunkt ein Paar samt drei Monate altem Baby. Sie blieben unverletzt.  

Im Januar hatte es einen ähnlichen, aufsehenerregenden Unfall in Sachsen gegeben. Der “Kirchenflieger“ - ein 23-Jähriger mit seinem Auto - war mit hohem Tempo eine Böschung hochgejagt, hob ab, flog 35 Meter weit und landete in sieben Metern Höhe im Dachstuhl der Stadtkirche von Limbach-Oberfrohna. Der junge Mann war dabei schwer verletzt worden. dpa

Kommentare