Betriebskosten für Bad Bodenteicher Einrichtung liegen weit über geplantem Zuschuss

Zuviel Geld fürs Waldbad

Neue Fliesen und Heizung: In das Bad Bodenteicher Waldbad wurde in diesem Jahr kräftig investiert. Doch auch ohne diese Investitionen liegen die Betriebskosten weit über den eingeplanten 80 000 Euro. Archivfoto: Ph. Schulze

Bad Bodenteich. Das Waldbad in Bad Bodenteich wird im Fokus der Politik stehen. Der Grund: die Betriebskosten. Sie liegen nämlich schon für die Jahre 2010 und 2011 weit über dem, was der Zuschuss betragen darf. In diesem Jahr wird es nicht besser.

Die hohen Kosten sind auch gerade deshalb kritisch zu betrachten, weil das Land Niedersachsen die Ausgaben und den Haushalt der Samtgemeinde Aue im Rahmen des Zukunftsvertrags genau im Auge haben wird.

Der Fehlbetrag für das Jahr 2010 beträgt 185 099,53 Euro, für 2011 sogar 202 625,96 Euro. Für 2012 rechnet die Verwaltung der Samtgemeinde Aue mit ähnlichen Zahlen. Zumal in diesem Jahr die Fliesenarbeiten mit einer Summe von rund 60 000 Euro noch hinzukommen. Immerhin waren mehr Badegäste in diesem Jahr (24 000) als im vergangenen Jahr (21 000) in Bad Bodenteich.

„Das Land hat konkret noch keine Informationen darüber“, weiß der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Frank Juchert. Er rechnet damit, dass es eine öffentliche Dikussion geben wird – gerade vor dem Hintergrund, dass die anderen beiden Bäder der Samtgemeinde Aue, Wieren und Stadensen, in privater Trägerschaft von Vereinen getragen werden. Diese bekommen zwar einen Zuschuss der Samtgemeinde, die Betriebskosten und Kalkulation übernehmen allerdings die Vereine selbst. Ein Modell, das vielleicht auch für das Bad Bodenteicher Waldbad denkbar ist? „Die Politik muss sich mit dem Thema beschäftigen. Auch die Bad Bodenteicher Bürger sind gefragt“, findet Frank Juchert. Einen Förderverein gibt es bereits – ein erster kleiner Schritt. Der Verein organisiert Veranstaltungen und kümmert sich um kleinere Anschaffungen. Aus Sicht des Bad Bodenteicher Gemeindedirektors hält Frank Juchert das Schwimm-Angebot für wichtig, gerade vor dem Hintergrund, dass Bad Bodenteich ein Kneippkurort ist.

Die Betriebskosten des Waldbades werden am Montag, 14. Januar, bei der Sitzung des Ausschusses für Jugend und Sport der Samtgemeinde Aue Thema sein. Die Sitzung des Ausschusses findet ab 19 Uhr im Brauhaus statt.

Kommentare