Zähneklappern...

. . . ist eine menschliche Regung, die Uhlenköper schon lange nicht mehr an sich beobachtet hatte – seit Sonntag ist das jedoch wieder an der Tagesordnung, zumindest bei dem Autoren dieses Textes.

Denn wie sicher jeder mitbekommen hat, gehen die Temperaturen derzeit auf Talfahrt. . . Mittags unter Null Grad, das hatten wir eine ganze Weile schon nicht mehr, diesen Winter eigentlich noch gar nicht. . . oder etwa doch?? Unserem Mann zumindest kommt es vor wie ewig her, dass er sich tagsüber in Mütze, Schal und Handschuhen verpacken musste und am Abend zu Wärmflasche, dicken Bettsocken und zusätzlicher Wolldecke griff – Ende Januar 2012 grausame Wirklichkeit. . . Wie genau er die 20 Grad unter Null und die damit verbundenen Schneemassen im vergangenen Winter ausgehalten hat, mag er sich heute nicht mehr vorstellen. . . Innerhalb weniger Monate vollkommen verweichlicht – unglaublich! Vergangenen Winter hat er sich noch unter freiem Himmel abends mit Freunden getroffen – mit einem Glühwein und dicken Fausthandschuhen. Auf Schlittenfahrt ging es, bei dicken Schneeflocken. . . Heute vergeht ihm die Lust auf Väterchen Frost bereits bei der kleinsten Brise, es sei denn, es rieseln wieder dicke Flocken vom Himmel, denkt der.

Kommentare