Defekt im Umspannwerk Wieren

Flächendeckender Stromausfall im Landkreis

+
Weil bei Edeka in Bad Bodenteich wegen des Stromausfalls die Kassen nicht mehr funktionierten, wurde die Filiale gestern Nachmittag geschlossen. Kunden warteten vergeblich vor der Tür.

Wieren/Landkreis. Ein technischer Defekt im Umspannwerk der Firma Avacon in Wieren hat gestern ab 15. 47 Uhr zu einem mehrstündigen Stromausfall in Teilen des Landkreises Uelzen geführt.

Besonders davon betroffen war der Südkreis, unter anderen die Orte Bad Bodenteich, Drohe, Langenbrügge, Lüder, Nettelkamp, Schafwedel, Soltendieck, Stadensen, Suhlendorf, Wieren und Wrestedt.

Hier lag offenbar die Ursache des stundenlangen Stromausfalls im Uelzener Südkreis: Im Umspannwerk in Wieren trat gestern ein technischer Defekt auf, der erst am Abend behoben werden konnte.

Gegen 18.30 Uhr habe die Netzleitstelle in Salzgitter schließlich mitgeteilt, dass alle Regionen wieder mit Strom versorgt seien, sagte Ralf Horst, Pressesprecher der Celle-Uelzen Netz GmbH (SVO), gestern der AZ. Das Unternehmen hatte durch manuelles Zuschalten zeitweise Strom aus anderen Gebieten ins Netz eingespeist und damit betroffene Orte versorgt. Geholfen haben dabei auch die Stadtwerke Uelzen mit einer zusätzlichen Leitung, wie Franziska Albrecht, Leiterin der Unternehmenskommunikation, mitteilte. Auch im gesamten Stadtwerke-Netz sei es zu einem Stromausfall gekommen – allerdings nur für sechs Sekunden.

Betroffen vom technischen Defekt war nach Angaben von Michaela Fiedler, Pressesprecherin von Avacon, die 110-Kilovolt-Hochspannungsleitung. „Dadurch sind im Bereich der Mittelspannung viele Ortsnetzstationen ausgefallen“, erklärte sie auf AZ-Anfrage.

Bereits am Morgen war es zu einer technischen Störung im Umspannwerk in Wieren gekommen. Die Folge: Zwischen 6.05 und 6.10 Uhr fiel der Strom im südlichen Teil des Landkreises Uelzen aus. Während Avacon diesen Fehler bald beheben konnte, war der Defekt am Nachmittag offenbar weitaus gravierender. „Wir befürchten, dass es ein größerer Schaden ist“, sagte Fiedler.

Doch nicht nur die Bürger, sondern auch Einkaufsmärkte, Tankstellen, Bäckereien und andere Geschäfte bekamen den Stromausfall gestern zu spüren. So mussten Edeka und Aldi ihre Bodenteicher Filialen am Nachmittag schließen, weil die Kassen nicht mehr funktionierten.

Von Bernd Schossadowski und Steffen Kahl

Mehr zum Stromausfall und deren Folgen lesen Sie am Dienstag im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Kommentare