Sommerbad Stadensen feiert Eröffnung mit Zeltgottesdienst und vielen Besuchern

Per Kopfsprung in die neue Saison

+
Synchron sieht anders aus: Mit einem Kopfsprung eröffneten die Vorstandsmitglieder der Interessengemeinschaft Sommerbad Stadensen die diesjährige Badesaison.

Stadensen. „Wenn wir schon untergehen, dann gemeinsam“, scherzte der erste Vorsitzende Dr. Rainer Altmann noch, bevor sich der gesamte Vorstand der Interessengemeinschaft Sommerbad Stadensen (ISO) zu den Startblöcken am Beckenrand begab.

Auf Kommando tauchte das gesamte Team unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer in die 25 Grad warmen Fluten und eröffnete so die Sommersaison.

Pastor Andreas Eisen (SELK), der zuvor den festlichen Zeltgottesdienst abgehalten hatte, ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls einzutauchen und einige Bahnen zu ziehen. Viele fanden bei den frühsommerlichen Temperaturen den Weg nach Stadensen, sei es, um das hautfreundliche weil chlorreduzierte Wasser zu genießen oder das Rahmenprogramm. Kulinarisch war vorgesorgt mit Mittagsbüfett, Grilltheke und natürlich Kuchentafel nach Landfrauenart. Für musikalische Untermalung sorgten Sänger und Posaunenchor der Martinsgemeinde Nettelkamp. In seiner Begrüßungsrede appellierte Dr. Altmann noch einmal an die Badnutzer, die ISO und damit den Erhalt des Bades durch Mitgliedschaft zu unterstützen. Die ISO ist zwar sehr breit aufgestellt durch das ehrenamtliche Engagement, aber allein damit ist die wirtschaftliche Finanzierung eines Bades nicht möglich. Einige Besucher waren so angenehm überrascht, dass sie spontan eine Beitrittserklärung ausfüllten.

Allen Schwimmbadfreunden steht das Bad jetzt für die nächsten hoffentlich warmen und sonnigen Monate täglich zur Verfügung und lockt immer wieder mit Veranstaltungen. Natürlich stehen auch verschiedene Schwimmkurse auf dem Programm. Unter www.sommerbad-stadensen.de gibt es umfangreiche Informationen über die Arbeit der ISO und ihre Projekte, über Öffnungszeiten und Termine sowie zahlreiche Fotos von den Veranstaltungen.

Kommentare