Skoda gerät auf der K5 zwischen Wieren und Emern in den Gegenverkehr

Handy am Steuer? Autofahrer bei Frontalcrash schwer verletzt

+
Der Fahrer des entgegenkommenden VW wurde schwer verletzt.

ds Wieren / Emern. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der K 5 zwischen Wieren und Emern wurde ein VW-Fahrer schwer verletzt. Ein 19-Jähriger war mit seinem Skoda heute Mittag in den Gegenverkehr geraten. Möglicherweise hatte der junge Mann sein Handy in der Hand - die Polizei ermittelt.

Der Skoda geriet in einer Kurve in den Gegenverkehr.

Der junge Skoda-Fahrer war gegen 11 Uhr im Bereich einer Kurve auf die Gegenfahrbahn gekommen und stieß dort frontal mit dem VW zusammen. Der schwer verletzte VW-Fahrer wurde mit einem Rettungswagen ins Uelzener Klinikum gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehr als 15000 Euro.

Die Kreisstraße wurde für die Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. Im Zusammenhang mit dem schweren Unfall ermittelt die Polizei, ob der 19-jährige Unfallverursacher möglicherweise mit seinem Mobiltelefon hantiert hatte. Das Telefon stellten die Beamten im Rahmen der Unfallaufnahme sicher.

Kommentare