Land lässt Baugrund an L 270 zwischen Esterholzer Kreuz und Wieren untersuchen

Grüne Vorboten für Radweg-Bau

+
Diese Markierungen hat die Landesstraßenbaubehörde jetzt auftragen lassen.

bs Wieren. Sie sind die Vorboten des geplanten Radweg-Baus an der Landesstraße 270: Im Auftrag des Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr haben Arbeiter kürzlich grüne Markierungen an zahlreiche Leitpfosten und auf die Fahrbahn zwischen dem Esterholzer Kreuz und dem Ortseingang von Wieren gesprüht.

„Die Markierungen haben mit der Planung des Radwegs zu tun. Sie sind im Zusammenhang mit Baugrunduntersuchungen, die wir dafür benötigen, erforderlich“, erklärt Annette Padberg, stellvertretende Leiterin des Lüneburger Geschäftsbereichs der Landesbehörde.

Wie berichtet, soll der etwa 3,5 Kilometer lange Radweg voraussichtlich auf der Seite der L 270 gebaut werden, die näher am Elbe-Seitenkanal liegt. „Wir stehen noch am Beginn der Planung. Wann der Radweg gebaut wird, ist noch offen“, sagt Padberg. Auch zu den möglichen Kosten kann sie noch keine Angaben machen.

Kommentare