Wenn es Kaffee...

. . . nicht gäbe, der Uhlenköper wäre aufgeschmissen. Er ist ein wahrer Morgenmuffel, und das braune Gesöff hilft ihm beim Wachwerden. Vorzugsweise bei der Lektüre der Zeitung genießt er sein erstes Tässchen.

Der Uhlenköper liebt es, wenn Kaffeeduft durch seine Wohnung strömt, wenn das heiße Gebräu dampft, während er es in seine Lieblingstasse gießt.

160 Liter Kaffee trinkt der Deutsche durchschnittlich pro Jahr. Der Uhlenköper hilft fleißig mit, dass dieser Wert steigt. Und ob nun Wahrheit oder eine Mär, wenn man Kaffeesatz mit Pflanzenerde vermischt, sollen Geranien und Rosen viel schöner blühen. Der Uhlenköper hat es noch nicht ausprobiert, will aber im kommenden Jahr einmal den Versuch wagen. Worauf er sich jedoch nicht einlassen wird, ist eine Erfindung eines Wäschekonzerns. Dieser verkauft Strumpfhosen, in deren Maschen Kaffeeextrakte eingewoben sind. Das darin enthaltene Koffein soll, so heißt es, schlankere Beine bewirken und auch bei Cellulitis helfen. Der Uhlenköper, so findet er jedenfalls, hat auch so schöne Beine.

Genießen Sie ihren Kaffee, wünscht der

Kommentare