Elf Rinder in Böddenstedt ausgebüxt

+

dib Böddenstedt. Elf Rinder sind gestern Früh in Böddenstedt im Bereich der Biogas-Anlage ausgerissen.

Nachdem der zuständige Landwirt am Sonntagmorgen vergeblich versucht hatte, die Tiere selbst einzufangen, rief er weitere Kollegen und die Freiwilligen Feuerwehr zu Hilfe, berichtete Kai Schrader, stellvertretender Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hansen, auf AZ-Nachfrage. Die Wehren Hansen, Klein Süstedt und Böddenstedt kamen zur Unterstützung hinzu.

Mit mehr als 40 Personen wurden schließlich die Rinder gesucht und zusammengetrieben. Die Tiere waren bereits in Richtung Holthusen, Bohlsen und Hansen unterwegs. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren und die Landwirte fingen die elf Rinder gemeinsam ein und trieben sie auf einer leeren Pferdewiese zusammen.

Kommentare