Suderburger Ostfalia arbeitet mit Hochschule Da Nang zusammen

Kooperation mit Vietnam

+
Professor Dr. Artur Mennerich von der Fakultät Bau-Wasser-Boden (2. von rechts) reiste nach Vietnam, um den Kooperationsvertrag mit der Universität Da Nang zu unterzeichnen.

Suderburg. Die Fakultät Bau-Wasser-Boden der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften erweitert ihre internationalen Hochschulpartnerschaften um ein weiteres Land.

Neben der Technischen Universität Izhevsk in Russland, der University of South Australia und der Sari Agricultural and Natural Resources University im Iran wurde jetzt auch die Technische Universität Da Nang in Zentralvietnam in das Netzwerk vertraglich aufgenommen. Dadurch erhöht sich die Zahl der internationalen Hochschulkooperationen der Ostfalia Hochschule auf nunmehr 41 Länder.

Der Vertrag zwischen der Fakultät Bau-Wasser-Boden in Suderburg und der Umweltfakultät der Technischen Universität Da Nang hat gemeinsame Aktivitäten in Forschung und Lehre zum Ziel. Stellvertretend für die Fakultät reiste Professor Dr. Artur Mennerich von der Siedlungswasserwirtschaft am Campus Suderburg im Rahmen einer Forschungsdienstreise nach Da Nang und vollendete den Vertragsabschluss. Nun gilt es, die Kooperation mit Leben zu füllen.

Der Masterstudent Golo Peters aus dem Studiengang „Wasserwirtschaft im Globalen Wandel“ plant bereits seine Masterarbeit in der reizvollen Küstenstadt zu schreiben. Er wird im Dezember mit seiner jungen Familie für mehrere Monate nach Da Nang reisen, um sich mit Fragen des Gewässerschutzes zu beschäftigen. Eingebettet ist die neue Partnerschaft in das vom Bundesforschungsministerium für fünf Jahre von 2014 bis 2019 geförderte Forschungsprojekt „Nachhaltiges Infrastruktur-, Umwelt- und Ressourcenmanagement für hochdynamische Metropolregionen – Rapid Planning (RP)“. Das Projekt befasst sich mit dringenden stadtplanerischen Aspekten zur Versorgungsinfrastruktur von Großstädten in Schwellen- und Entwicklungsländern.

Kommentare