Haftbefehl nach Überfall auf Prostituierte

LÜNEBURG/SUDERBURG - Gegen einen 27-jährigen Mann aus Lüneburg hat das Amtsgericht Uelzen am Dienstag Haftbefehl erlassen. Dem Mann wird vorgeworfen, am vergangenen Freitagabend eine Prostituierte in ihrem Love-Mobil zwischen dem Suderburger Kreuz und Breitenhees überfallen und beraubt zu haben.

Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der Lüneburger gegen 17.30 Uhr mit seinem Auto an der B 4 in der Nähe des Love-Mobils gehalten. Danach hatte der maskierte Täter die 31-jährige Prostituierte mit einer sogenannten Softair-Pistole bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Die junge Frau konnte in den angrenzenden Wald flüchten.

Autofahrer auf der B 4 hatten die Situation wahrgenommen, die Polizei alarmiert und waren dem flüchtenden Täter unauffällig gefolgt. Eine Streifenwagenbesatzung stoppte den 27-Jährigen mit seinem Pkw am Suderburger Kreuz und nahm ihn vorläufig fest.

Neben der Softair-Pistole stellten die Beamten bei ihm auch einen Teleskop-Schlagstock sicher. Der Mann sitzt jetzt in der JVA Uelzen ein. - ib

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare