28-Jähriger weicht zwischen Bahnsen und Suderburg einem Tier aus und landet auf dem Dach / Kreisjägermeister warnt vor Wildwechsel

Auto überschlägt sich auf dem Acker

Wildwechsel ist Schuld: Ein 28-jähriger Autofahrer überschlägt sich auf der Kreisstraße 9 zwischen Suderburg und Bahnsen mit seinem Fahrzeug, nachdem er einem Tier ausgewichen ist. Foto: Privat

no Bahnsen/Suderburg. Ein Tier war die Ursache für einen Unfall, der sich gestern um 6. 30 Uhr auf der Kreisstraße 9 zwischen Suderburg und Bahnsen ereignet hat. Der 28-jährige Fahrer eines VW Polo musste einem Stück Wild ausweichen und kam dabei links von der Fahrbahn ab.

Im Anschluss überschlug er sich mit seinem Fahrzeug und landete auf dem Dach. Doch, Glück im Unglück, der Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Das Auto hingegen hat nach dem Unfall nur noch Schrottwert.

Indes warnt Gernot Magyar aus Eimke, Vorsitzender der Jägerschaft Uelzen, vor dem Wildwechsel auf den Straßen des Landkreises Uelzen. Er mahnt an, besonders in der Dämmerung die Geschwindigkeit zu reduzieren, aber auch sonst das Tempo gering zu halten. Magyar: „Wo Feld und Wald sich gegenüberliegen, da kann es besonders gefährlich werden, weil das Rehwild auf dem Feld die letzten Gräser zupft und dann wieder im Wald verschwindet.“

Kommentare