Zurückblicken und Neues wagen

Von Sven Kamin - Hasen und Hühner, Eier und Nester  – kein Zweifel, es ostert ganz erheblich. Mit allem, was dazugehört. Und egal ob mit Osterspaziergang oder Eiersuchen, für das perfekte Osterfest dürfte jede Familie bereits seit vielen Jahren ihr ganz eigenes Erfolgsrezept haben. Denn fast genauso sehr wie das Weihnachtsfest lebt nicht zuletzt auch Ostern von den vielen liebgewonnenen Traditionen, die die Familie an diesen Tagen zusammenhalten.

Auch wenn allerorts über das Vergessen von Traditionen geschimpft wird: Das Osterfest scheint nicht davon betroffen zu sein. So kennen selbst die allermeisten Jugendlichen auf der Straße nicht nur den Brauch des Eiersammelns, sondern auch den christlichen Kern des Osterfestes mit der Auferstehung Christi. Unter der Woche bereiteten sich zudem rund 70 Kinder bei der Uelzener Bibelwoche auf das höchste Fest der Kirche vor. Von fehlendem Interesse an Traditionen kann also keine Rede sein.

Doch Ostern darf nicht nur ein Rückbesinnen auf Althergebrachtes sein, sondern es ist auch ein Auftrag. Denn nach einer Auferstehung muss es in dem neuen Leben schließlich weitergehen.

Natürlich ist es immer bequemer, am Bewährten festzuhalten, schließlich weiß man da, was man hat. So überrascht es nicht, dass eine AZ-Umfrage zur Diskussion, wie die Verkehrssituation in der Uelzener Innenstadt gestaltet werden soll, ein klares Ergebnis liefert: 71 Prozent sagen, alles soll so bleiben, wie es ist. – Egal, wie auf der anderen Seite stets über die fehlende Attraktivität genörgelt wird.

Gerade Ostern jedoch ist ein geeignetes Datum, etwas Neues zu wagen. Nun muss man natürlich nicht gleich Innenstädte umgestalten oder ähnlich ambitionierte Projekte angehen, aber vielleicht lohnt es sich schon, ganz für sich selbst etwas Neues zu beginnen oder anders zu machen: Wie wäre es, einfach den alten Freund, dem man schon lange wieder einmal schreiben wollte, anzurufen. Oder mit der Erfüllung seines Traumes zu beginnen, indem man sich für einen Tanzkurs anmeldet, ein Instrument zu erlernen beginnt oder die Wohnung frisch tapeziert.

Sicher, das alles macht Mühe. Aber es lohnt sich. Viel Spaß in Ihrem neuen Leben und frohe Ostern.

Kommentare