Zugegeben...

. . . es kommt nicht allzu oft vor, dass Männer Frau Uhlenköper hinterherpfeifen. Ist ja auch irgendwie mehr diskriminierend als schmeichelhaft. Neulich aber, da begegnete ihr einer, der pfiff sie an.

Frau Uhlenköper äugte suchend: Wo kam das nur her? Dann traf ihr Blick den Mann – und der strahlte. Madame stutzte. Der Fremde legte noch eine Schippe Strahlen drauf und hob Zeige- und Mittelfinger zum lässigen Gruß. Frau Uhlenköper lächelte misstrauisch zurück und wälzte eine zentrale Frage im Kopf: „Wer zum Geier ist das??“ Sie versuchte einen freundlichen Gesichtsausdruck. Der Mann ließ sich nicht beirren. „Hi“, gurrte er zutraulich. Da war es vorbei: „Kennen wir uns?“ flog ihm spitz von Madame entgegen. Der Fremde zuckte zusammen, blickte sie dann forschend an. Sein Lächeln gefror. Dann wurde er von seiner Begleiterin am Arm energisch weitergezogen, die das Ganze gar nicht lustig fand, und ließ zurück eine grübelnde Frau Uhlenköper.

Kommentare