Vorstellungen in Kurstadt fallen aus / Artisten sichern Auftritte in Uelzen zu / Karten behalten Gültigkeit

Zirkus Constanze Busch: Zelt zu groß für Bevensen

Bad Bevensen/Uelzen. Das angekündigte Zirkuszelt suchten Besucher am Wochenende im Bad Bevenser Gewerbegebiet Kurze Bülten vergebens. Der Grund: Das Team des Zirkus’ Constanze Busch hatte sich schlicht verkalkuliert.

„Wir konnten nicht aufzutreten, weil der Platz zu klein war“, erklärt Pressesprecher Bodo Wünsch auf Nachfrage der AZ.

Festgestellt habe das Unternehmen, das von Sonnabend bis einschließlich Montag in der Kurstadt gastieren wollte, die Fehlplanung erst vor Ort. Am Freitag sichteten die Zirkusleute den Spielort und ließen ihr Zelt gleich verpackt. „Das war leider nicht richtig abgesprochen“, sagt Wünsch. Alle Vorstellungen in der Kurstadt fielen aus – zum Ärger der Besucher, die sich einen Teil des Wochenendes für Akrobatik freigehalten hatten. Die Vorstellungen in Uelzen seien jedoch nicht in Gefahr. Auf dem Albrecht-Thaer-Gelände nahe des Bahnhofes müsste das 28 Meter lange Zelt genug Platz finden. Ab Donnerstag, 10. Oktober, schlägt der Zirkus seine Zelte in der Uhlenköperstadt auf.

AZ-Leser, die Karten für die ausgefallene Vorstellung am Sonnabend in Bad Bevensen gewonnen hatten, können nun am Freitag in Uelzen über sibirische Tiger, Luftakrobatik und waghalsige Artistik staunen.

Von Wiebke Brütt

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare