Aufmerksame Bürger in Uelzen und Hanstedt II / Außerdem: Diebe an Bahnhof und Pkw

Zeugen klären zwei Unfallfluchten auf

Bad Bevensen. Eine Handtasche mit Bargeld und persönlichen Papieren haben Unbekannte am Mittwoch zwischen 15.30 und 15.45 Uhr aus einem VW erbeutet, der auf dem Parkplatz des Friedhofs an der Klein Bünstorfer Straße in Bad Bevensen geparkt war.

Der oder die Täter hatten eine Scheibe des Wagens eingeschlagen. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Telefon (0 58 21) 98 78 10, entgegen.

Weitere Polizeimeldungen

Hanstedt II/Uelzen. Zeugen haben eine Unfallflucht geklärt, die sich  bereits am Dienstag in Hanstedt II ereignet hatte. Der Fahrer eines Honda war gegen einen Audi gestoßen, der in der Hofeinfahrt eines Gasthauses an der Hanstedter Straße stand. Der Honda-Fahrer fuhr davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen notierten sich allerdings das Kennzeichen.

Ebenfalls beobachtet wurde ein Audi-Fahrer, der am Mittwoch zwischen 17.20 und 17.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters an der Lüneburger Straße in Uelzen einen geparkten VW beschädigte – er drückte beim Einsteigen seine Autotür in die Seite des fremden Wagens. Gegen beide Unfallverursacher wurden Strafverfahren eingeleitet.

Uelzen. Taschendiebe im Uelzener Hundertwasser-Bahnhof: Gestern Morgen gegen 10.55 Uhr wurde auf einem Treppenabgang im Bahnhof einer Reisenden ihr Portemonnaie aus dem Rucksack gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (05 81) 93 00 entgegen.

Lüneburg. Vom Gelände eines Autohandels an der Hamburger Straße in Lüneburg haben Diebe am Mittwoch zwischen Mitternacht und 7 Uhr morgens einen Ford Focus in der Farbe „candy-rot metallic“ entwendet. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 15 000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter (0 41 31) 83 06 22 15 entgegen.

Embsen. Zeugen eines Unfalls von Mittwochmorgen auf der B 209 bei Embsen sucht die Polizei Melbeck. Gegen 9.20 Uhr war dort ein 19-Jähriger mit seinem Toyota aus Drögennindorf kommend in Richtung Lüneburg unterwegs und wollte vor Neu Oerzen einen Lkw mit Anhänger überholen. Er hatte bereits zum Überholen angesetzt, als der Lkw ebenfalls ausscherte – um einen vor ihm fahrenden Lkw zu überholen. Der Lkw-Anhänger stieß gegen den Toyota und der gegen einen Leitpfosten. Der Lkw-Fahrer fuhr einfach weiter. Der Lastwagen hatte vermutlich einen Tank- oder Silo-Aufbau. Hinweise unter (0 41 34) 91 79 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare