Ehrenamtliche Helfer für Senioren gesucht

Zeit schenken

+
Diese Ehrenamtlichen haben die Qualifikation zum Seniorenbegleiter bereits absolviert und unterstützen jetzt ältere Menschen.

Uelzen/Landkreis. Zeit schenken und eine echte Unterstützung für Ältere sein, dazu haben sich in den vergangenen Jahren schon mehr als 100 Menschen aus der Region entschieden und sich zu ehrenamtlichen Seniorenbegleitern ausbilden lassen.

Das Projekt des Seniorenservicebüros Uelzen und der Evangelischen Familien-Bildungsstätte hat sich seit 2010 zu einem festen, lokalen Unterstützungsangebot entwickelt und für vielerlei Entlastung gesorgt. Nicht nur die Senioren, sondern auch ihre Helfer empfinden es als eine Bereicherung für ihr Leben. Jetzt steht der Termin für den Start der 12. Fortbildungsreihe fest: Montag, 12. September, beginnt der Qualifizierungskurs.

„Damit landkreisweit ein Netz ehrenamtlicher Unterstützung, möglichst wohnortnah, besteht, möchten wir weitere Begleiter gewinnen und schulen“, sagt Petra Heinzel, Leiterin des Seniorenservicebüros der Stadt Uelzen.

Während des Kurses wird Wissen über Alterseinschränkungen, Mobilität, Umgangsweise und vieles mehr vermittelt. Er umfasst 50 Unterrichtsstunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Auf Wunsch wird außerdem ein 20-stündiges Praktikum ermöglicht. Interessierte aus der Hansestadt und allen Gemeinden des Landkreises können sich bei Sonja Haß vom Seniorenbüro unter: (05 81) 800 62 87 oder 800 62 83 melden.

Gerade beendet wurde die 11. Qualifizierungsrunde. Da die Nachfrage nach Begleitung groß ist, sind die neuen Ehrenamtlichen schon bald im Einsatz.

Das Seniorenservicebüro vermittelt die Kontakte zu den ehrenamtlichen Begleitern entsprechend der Wünsche und Bedürfnisse der Senioren.

Kommentare