Trassen-Untersuchungen werden nicht veröffentlicht

Y-Trasse: Lühmann wirft Regierung Wortbruch vor

nre Uelzen/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann wirft der schwarz-gelben Bundesregierung Wortbruch beim Thema Y-Trasse vor. „Die Regierung hat bei Großprojekten frühzeitige Beteiligung versprochen.

In Sonntagsreden kündigt Staatssekretär Ferlemann 2014 als ,Jahr des Bürgerdialogs‘ an. Bei der Diskussion um die Y-Alternativen scheint dies aber nicht zu gelten“, so Lühmann. Die Koalition habe sich gestern im Verkehrsausschuss beharrlich geweigert, die Untersuchungen zu den Alternativrouten zu veröffentlichen. „Somit sind ihre Grundsätze und Bekenntnisse nichts wert“, urteilt die Politikerin. Die Regierung verweigere hartnäckig die Freigabe unter Verweis auf fehlende Daten zur Wirtschaftlichkeit. Für Lühmann ist das kein stichhaltiger Grund, weil bereits diverse Daten zu einem Vergleich vorliegen würden.

Mehr zum Thema

Kommentare