Unternehmensgruppe aus Würzburg kauft Uelzener Traditionshaus

XXXL schluckt Möbel Kranz

+
Das Uelzener Traditionsunternehmen Möbel Kranz soll an die XXXL-Unternehmensgruppe verkauft werden.

Uelzen. Es ist eines der größten Möbelhäuser Norddeutschlands und das Einrichtungshaus in Uelzen schlechthin: Möbel Kranz im Gewerbegebiet Breidenbeck.

Und im 130. Jahr seines Bestehens wird das traditionsreiche Haus – vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes – mit seinen derzeit rund 150 Mitarbeitern an die XXXL – Unternehmensgruppe aus Würzburg übergehen, und zwar rückwirkend zum 1. März. Bernd Michaelis, Geschäftsführer der Möbel Kranz GmbH, bestätigte gestern auf AZ-Nachfrage, dass am 28. Februar ein entsprechender Kaufvertrag beim Notar geschlossen wurde. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Kommentare