Countdown zum Open-R: Noch 8 Tage / Frida Gold präsentieren ihren WM-Hit

Wovon sollen wir träumen...

+
Frida Gold räumten in den vergangenen Jahren diverse Musikpreise ab.

tm Uelzen. Sie lieben den grenzenlosen Rausch der opulenten Sounds und der großen musikalischen Gesten. Sie lieben die ekstatische Selbstinszenierung so sehr wie die Unmittelbarkeit eines intimen Moments: Frida Gold sind aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken.

Am Sonntag, 27. Juli, treten sie beim Open-R auf dem Albrecht-Thaer-Gelände auf.

Frida Gold, (das sind Julian Cassel, Tommi Holtgreve, Andi Weizel und Alina Süggeler) begannen ihre Erfolgskarriere im Jahr 2010. Mit der ersten Single „Zeig’ mir wie du tanzt“ platzierten sie sich gleich zehn Wochen in den deutschen Charts. Die Single „Wovon sollen wir träumen“ wurde als Hymne der FIFA-Frauenfußballweltmeisterschaft 2011 ausgewählt und verkauft sich bis dato über 250 000 mal; das erste Album „Juwel“ erreicht Gold-Status. Beim Echo 2012 wurden Frida Gold als Beste Band National, Bester Newcomer und für den Radio Echo nominiert. Alina „GOLD“ saß neben Stefan Raab und Thomas D in der Jury der TV-Show „Unser Star für Baku“.

Die AZ verlost heute zwei Tickets für den Festival-Sonnabend (26. Juli), an dem Mofa 25, Voxxclub, Münchener Freiheit, Höhner und Santiano auftreten. Der erste Anrufer um 11 Uhr unter der Rufnummer (0581) 808 91 202 gewinnt. Eintrittskarten für beide Tage gibt es in der AZ-Geschäftsstelle.

Mehr zum Thema

Kommentare