Wort zum Sonntag

Persönliche Nachrichten

„Lg-Liebe Grüße“, vielleicht haben sie heute schon eine SMS oder eine Mail bekommen. Schön, wenn sich zwischen dienstlichen Mitteilungen und Werbung ein persönlicher Gruß findet. Jeder Woche ist ein Vers aus der Bibel zugeordnet.

Für die kommende Woche schreibt Jesaja: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein. Diese göttliche Mitteilung ist persönlich gemeint.

Heute Vormittag werden Kinder aus dem Kindergarten in die Schulzeit verabschiedet. Vielen wurde diese gute Nachricht bei der Taufe zugesprochen. Die Eltern freuten sich über die Geburt und sorgten sich zugleich. Sie spürten mehr als sonst, wie gefährdet das Leben ist.

Heute freuen sich die Kinder auf die Schule und auf viele neue Erfahrungen. Der Lebensraum weitet sich, sie werden Freunde und Freundinnen dazugewinnen. Zugleich wachsen die Anforderungen an die Kinder. Unbedingt wollen die Kinder Lesen und Schreiben lernen, aber ihre Arbeit wird beurteilt und zensiert und Disziplin wird sie einengen. Wie wichtig ist es für die Kinder zu wissen: Wichtiger als Klassenarbeiten und Zensuren ist die Freude am Leben, das Vertrauen in neue Situationen und die Zusage der Taufe.

Jedes Lebensalter hält ähnliche Erfahrungen parat. Menschen freuen sich auf neue Lebensabschnitte und zugleich lösen unbekannte Situationen Ängste aus. Neue Kontakte werden geknüpft und bereichern das Leben, aber Menschen enttäuschen und verletzen sich auch immer wieder. Gut, sich daran zu erinnern: Du bist mir viel wert, lass dich nicht von den Urteilen anderer beherrschen. Nimm deine Unzulänglichkeiten an und sei nicht enttäuscht, wenn du deine Grenzen auslotest.

Gut wäre ein gelassener Blick: Mute ich mir zu viel zu? Sollte ich eine Entscheidung treffen? Ist der Zeitpunkt gekommen, an einer Stelle Verantwortung zu übernehmen? Oder sollte ich erst einmal beginnen, den Knoten zu lösen, der mich schon lange stört und behindert?

Zwischen den Verpflichtungen einer Woche findet sich diese persönliche Nachricht tut gut und inspiriert. Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.

Brunhild Hoogen ist Pastorin in Rätzlingen und Molzen.

Kommentare