Das Wort zum Sonntag

Freiheit und gute Entscheidungen

Die Welt, in der wir leben, macht es uns manchmal nicht leicht, zuversichtlich nach vorne zu schauen. Doch Gott möchte, dass wir ein Leben in Freiheit genießen – ein Leben, das erfüllt ist von lebendigen Beziehungen und übersprudelnder Freude.

Freiheit bedeutet nicht, dass es keine Probleme gibt oder dass wir nie Schwierigkeiten haben werden. Aber es bedeutet, dass wir Gott vertrauen und dann erleben, dass ER uns alles gibt, was wir brauchen. . . . . Galater 6,7-9 macht deutlich, dass diese Freiheit von unseren Entscheidungen und Handlungen abhängen. Dort heißt es: „Macht euch nichts vor! Gott lässt keinen Spott mit sich treiben. Jeder Mensch wird ernten, was er gesät hat. […] Wir wollen nicht müde werden zu tun, was gut und recht ist. Denn wenn die Zeit da ist, werden wir auch die Ernte einbringen; wir dürfen nur nicht aufgeben. “ . . . . Die Entscheidungen, die wir Tag für Tag treffen, haben gute oder schlechte Folgen. Gott sagt, was wir säen, werden wir auch ernten. Es geht hier um die Samen, die andere und wir selbst in unser Leben gesät haben. . . . . Kein Bauer ist im Herbst über das, was er erntet, erstaunt. – Warum? – Obwohl einige Monate zwischen Saat und Ernte vergangen sind, weiß er, welchen Samen er im Frühjahr ausgesät hat. Wir dagegen vergessen oft, was andere oder wir selbst gesät haben, weil so viel Zeit zwischen der Saat und der Ernte liegt. Und so tun sich viele Menschen schwer zu glauben, dass z. B. falsches Handeln irgendwelche Auswirkungen haben wird. Doch jede Entscheidung, jede Handlung ist wie eine Saat, die wir säen, die irgendwann zum Guten oder Schlechten aufgeht. . . . . . Und die gute Nachricht lautet: Wer sich nach Freiheit und guter Ernte sehnt, kann dies haben! Wir können die Richtung, die unser Leben nimmt, aktiv beeinflussen. Diese Freiheit haben wir. . . . . . Manche denken, Freiheit bedeutet zu tun, was man will – und das ohne irgendwelche Konsequenzen. Wahre Freiheit aber bedeutet, sich überhaupt entscheiden zu dürfen – für die Dinge, die Segen nach sich ziehen. Um das Leben zu führen, das Gott für uns hat, müssen wir fest entschlossen sein, kontinuierlich das zu tun, was die Bibel sagt. Und so ermutige ich, dass wir bewusst guten Samen säen, denn dies wird dauerhaft Freiheit und Frieden in unserem Leben hervorbringen.

Marco Kirchner ist Pastor des Christus Zentrums Uelzen.

Rubriklistenbild: © Privat

Kommentare