Der Sozialverband zählt kreisweit über 10 000 Mitglieder – und es werden immer mehr

„Wir sind der Reparaturverein“

+
Für ihren ehrenamtlichen Einsatz wurden Rosemarie Jodeleit (l.) und Manfred Neumann geehrt.

Uelzen. Mehr als 2500 Mitglieder zählt der Verein – und sie sind offenbar sehr zufrieden mit der Arbeit des Vorstandes:

Auf der Jahreshauptversammlung des SoVD-Ortsverbandes Uelzen in der gut gefüllten Stadthalle wurde die gesamte Führung mitsamt allen Beisitzern in den Ämtern bestätigt. Das sei mehr als nur ein Signal, freute sich die Vorsitzende Irmgard Vogt über das Votum.

Die Zufriedenheit mit der Betreuung, Beratung und mit der Sozialpolitik des Sozialverbandes Deutschland drückt sich auch in den stetig steigenden Mitgliederzahlen des größten Vereins innerhalb der Stadt Uelzen und auch im Landkreis mit über 10 000 Mitgliedern aus, bestätigte Kreisvorsitzender Karl-Otto Constien.

Als „Reparaturverein der deutschen Sozialgesetzgebung“ zitierte er den Landesvorsitzenden des SoVD, vermag der Verband die Interessen zahlreicher Menschen gegenüber Behörden und Gerichten zu vertreten. In über 75 Prozent der Verfahren verzeichnet der SoVD einen positiven Ausgang.

Bürgermeister Otto Lukat würdigte den außergewöhnlichen Einsatz des Verbandes auch im Hinblick auf wesentliche Herausforderungen, der sich die heutige Gesellschaft zu stellen habe: „Mit der inklusiven Gesellschaft entsteht eine tief menschliche Gesellschaft.“ Aber auch die persönliche Betreuung älterer und erkrankter Menschen, die sich über den Besuch der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter freuen, wenn sie nicht mehr in der Lage sind, das Haus zu verlassen, gehöre selbstverständlich zu den Aufgaben, der sich der SoVD schon immer stelle. „Informieren Sie uns, wenn einer Ihrer Angehörigen betroffen ist“, ermunterte Irmgard Vogt im Rahmen ihres Jahresrückblicks alle Mitglieder, sich mit ihren Wünschen und Fragen an den Verband zu wenden.

Für ihren ehrenamtlichen Einsatz wurden Rosemarie Jodeleit und Manfred Neumann geehrt.

Von Angelika Jansen

Kommentare