Seit März kontinuierlich mehr Menschen mit Erwerb

Weniger Arbeitslose

+

ib Uelzen/Landkreis. Im Landkreis Uelzen waren im Mai dieses Jahres 3120 Frauen und Männer arbeitslos. Damit verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen gegenüber April um 236 Personen. Im Vergleich zu Mai 2011 waren 200 Frauen und Männer weniger arbeitslos.

Die aktuelle Arbeitslosenquote lag bei 6,9 Prozent und sank um 0,6 Punkte gegenüber dem Vormonat und dem Vorjahresmonat.

„Die Arbeitslosenzahl nimmt seit März kontinuierlich ab. Diese Entwicklung ist einerseits saisontypisch, wird andererseits jedoch von der stabilen Wirtschaftsentwicklung in der Region getragen“, so Hartwig Mienert, Bereichsleiter in der Agentur für Arbeit Uelzen. In den kommenden Monaten werde die Arbeitslosigkeit erfahrungsgemäß steigen. Mit dem Ende der Ausbildung in den Sommermonaten würden nicht alle jungen Fachkräfte übernommen.

„Ich rate den jungen Leuten abzuklären, ob eine Übernahmechance besteht und sich ansonsten noch vor Ausbildungsende bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden“, so der Bereichsleiter. „Die Erfahrungen zeigen, dass die Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive aussichtsreicher ist, wenn die Arbeitslosigkeit noch nicht eingetreten ist.“

Der Stellenmarkt blieb stabil und zeigte eine positive Entwicklung im Vorjahresvergleich. 672 freie Stellen waren beim Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Uelzen und des Jobcenters Landkreis Uelzen gemeldet. Darunter befanden sich 231 Stellen, die im Monatsverlauf neu dazu kamen – sieben Stellenmeldungen weniger als im April und 31 mehr als vor einem Jahr.

Die meisten neuen freien Stellen kamen aus den Branchen Erbringung von wirtschaftlichen Dienstleistungen (44 Stellen), Gesundheits- und Sozialwesen (40 Stellen), Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz (39 Stellen), Gastgewerbe (24 Stellen) sowie verarbeitendes Gewerbe (18 Stellen).

Kommentare