Späterer Start für Arbeiten in Bahnhofstraße / Kein Einfluss auf Finanzierung

Wasserlauf kommt erst im Herbst

+
Im Bereich der Fußgängerzone der Bahnhofstraße soll ein Wasserlauf entstehen. Die Arbeiten beginnen nun erst im Herbst.

nre Uelzen. Die Bahnhofstraße in Uelzen wird erst ab September umgestaltet. Das sei das Ergebnis einer Projektbesprechung mit Anwohnern der Straße, berichtete gestern Stadtbaurat Karsten Scheele-Krogull im Rahmen eines Pressegespräches.

Wie berichtet, soll in der Bahnhofstraße, im Bereich der Fußgängerzone, ein Brunnen mit einem Wasserlauf entstehen. Das vorhandene Pflaster soll zudem teilweise aufgenommen und neu verlegt werden, sodass Stufen zu Häusern entfallen und Flächen sich farblich von einander abheben.

Weil bei den Pflaster- und Bauarbeiten die Anlieger, darunter auch Geschäftsinhaber, mit Einschränkungen zu rechnen haben, sei von ihnen der Wunsch geäußert worden, dass die Maßnahme nicht in den Sommermonaten erfolge. „Diesem Wunsch können wir nachkommen“, sagte Scheele-Krogull. Einfluss auf die Finanzierung, so der Stadtbaurat, habe der spätere Baubeginn nicht. Hintergrund: Damit Fördergelder von der EU in Anspruch genommen werden können, müssen die Arbeiten in diesem Jahr noch abgeschlossen werden. Nach Scheele-Krogull wird das der Fall sein. Für die Arbeiten seien, großzügig gerechnet, drei Monate geplant.

Kommentare