Engel enthüllten gestern fünfte Tür am Kalender

Der wahre Sinn des Festes

+
Ein Motiv aus dem Märchen Frau Holle enthüllten die Engel gestern am Adventskalender.

wb Uelzen. Im Weihnachtstrubel nicht den wirklichen Sinn des Festes zu vergessen – das wünschte gestern Abend Pastor Christoph Scharff-Lipinsky den Besuchern des Uelzener Adventskalenders vor dem Alten Rathaus.

„Worauf warten wir, wenn wir die Geschenke kaufen – wenn wir eine Menüfolge erarbeiten?“, fragte der Pastor der St.-Petri Gemeinde Uelzen, um dann den Bogen von der Freude über die Geburt Christi zur „tiefen Sehnsucht“ nach der „heilen und liebevollen Familie“ zu spannen, die sich jeder wünsche – vor allem zu Weihnachten.

Vor den Weihnachtsgrüßen von Scharff-Lispinsky hatten die Engel am alten Rathaus das fünfte Türchen – ein Bild der Künstlerin Rena Meyer vom Bund Bildender Künstler (BBK) – enthüllt. Es zeigt ein Motiv aus dem Märchen Frau Holle der Gebrüder Grimm. Und über welcher Stadt schüttelt Frau Holle ihr Kissen auf dem Bild aus? – über Uelzen. „Ich habe extra den Platz vor dem alten Rathaus aufgenommen“, sagte sie.

Von Wiebke Brütt

Kommentare