Seit gestern ist die B 4 bei Uelzen gesperrt: Umleitung über Breidenbeck

Vorfahrt neu geregelt

+
Hier soll es während der Umleitungsphase zügig weiter gehen: Die Straße Breidenbeck ist deshalb an der Einmündung Nordallee zurzeit als abknickende Vorfahrtsstraße eingerichtet.

Uelzen. Das ganz große Verkehrschaos ist gestern Morgen ausgeblieben. Manche Autofahrer stellt die aktuelle Sperrung der B 4 zwischen Kreisverkehr Kirchweyhe und der Kreuzung Nordallee dennoch vor eine Herausforderung.

Denn die Umleitungsstrecke gen Süden führt über die Straße Breidenbeck und mündet in der Nordallee. Und dass hier eine abknickende Vorfahrt zur B 4 eingerichtet ist, daran müssen sich gestern Früh viele Verkehrsteilnehmer noch gewöhnen.

Vollsperrung Richtung Uelzen: Die B 4 wird ab Kirchweyher Kreisel erneuert. Umgeleitet wird übers Breidenbeck.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau in Lüneburg erneuert derzeit, wie berichtet, die Fahrbahn zwischen dem Kreisel an der „Blauen Lagune“ und der McDonalds-Kreuzung. „Die vorhandene Asphaltbefestigung muss bis in eine Tiefe von neun Zentimetern ausgebaut und neu hergestellt werden“, informiert Dirk Möller, Leiter der Lüneburger Straßenbaubehörde. Mit dem Abtragen der alten Asphaltschicht wurde gestern Morgen gleich begonnen. Übrigens: Auch die Straße zwischen dem Kreisverkehr und der Ortseinfahrt Kirchweyhe wird zurzeit erneuert – hier wird der Verkehr mit einer Ampelanlage halbseitig an der Baustelle vorbei geführt.

Von Ines Bräutigam

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare