Uelzener Gilde feiert Schützenfest 2016

Schützen landen mit Bürgerkommers einen Volltreffer

+
Uelzens Majestäten: Bürgerkönig Nico Köhlke (von links), Kinderkönigin Luise-Marie Haasl und Kinderkönig Marvin Noel Penkert und Schützenkönig Stefan Witt.

Uelzen. Mehr Bürgernähe, sich öffnen für neue Ideen und sich an die veränderten gesellschaftlichen Entwicklungen anpassen, das hatte Uelzens Stadthauptmann Erwin Reitenbach bereits auf dem Schützenball im März diesen Jahres eingefordert.

Und tatsächlich: All diejenigen, die sich noch an die Glanzzeiten vergangener Jahrzehnte erinnern, in denen tausende Bürger die Wege säumten oder dem Pfingstausmarsch zum Fischerhof folgten, mussten mit Betrübnis zur Kenntnis nehmen, dass auch das Schützenfest 2016 wieder weitestgehend ohne öffentliche Beteiligung auskommen musste.

Und auch Friedrich Wollbrandt, Präsident des Kreisschützenverbandes, beschrieb in seiner Ansprache ein düsteres Bild der derzeitigen Situation: „Wir haben im vergangenen Jahr im norddeutschen Raum 87 Prozent unserer Mitglieder verloren. Was machen wir nur falsch?“

Dies beträfe aber nicht nur die Schützengilden, sondern ebenso die Feuerwehren und Sportvereine, demzufolge lautete die Botschaft des Präsidenten: „Redet miteinander, auch außerhalb der Schützenfestzeit, pflegt die Kameradschaft und fordert die Menschen auf, wieder in die Schützengilde einzutreten.“

Dennoch habe das Jahr 2016 auch einige positive Aspekte vorzuweisen, wie Stadthauptmann Erwin Reitenbach erläuterte. So seien die Schützengilden von der UNESCO als Kulturerbe anerkannt worden und mit Schützenkönig Stefan Witt sei erstmals eine sehr junge Majestät im Amt, die frische Energie und Ideen in das Schützenwesen einbringen könne.

Ein Lichtblick: Die Verlegung der Festivitäten auf den Herzogenplatz im Herzen der Stadt erwies sich auch in diesem Jahr als goldrichtig. So wurde der Bürgerkommers im Festzelt am Samstagabend zum Volltreffer. Die „Schwäbische Alb Musikanten“ aus dem Raum Reutlingen, die sich laut Aussage ihres musikalischen Leiters Rainer Geiselhart noch nie so weit nach Norden gewagt hatten, trafen mit ihrem Mix aus klassischen Märschen, böhmischer Musik und Gesang den Nerv der Besucher

Neben der neuen Majestät Stefan Witt, wurde mit Nico Köhlke auch ein neuer Bürgerkönig gekürt.

Den Thron der Kinderschützenkönige erklommen Luisa-Marie Haasl und Marvin Noel Penkert. Der Bürger Bodo Scheele erhielt einen Treuepreis für seine jahrzehntelange Teilnahme am Schützenausmarsch.

Von Oliver Huchthausen

Uelzener Gilde feiert ihr Schützenfest 2016

Kommentare