Rechner in Kommunal-Verwaltungen fast kreisweit runtergefahren

Virus-Attacke: Nichts ging mehr in den Uelzener Ämtern

+
Ein Computervirus tauchte am Freitag im Netzwerk des IT-Verbundes für Stadt und Kreis Uelzen auf. Die Systeme der angeschlossennen Behörden wurden heruntergefahren.

Uelzen. Wer Freitagvormittag der Verwaltung der Stadt Uelzen eine E-Mail schickte, bekam eine Fehlermeldung: Nachricht nicht zustellbar. Besucher standen sowohl beim Bürger- als auch beim Standesamt vor verschlossenen Türen.

Auch in der Kreisverwaltung ging nach 10 Uhr nichts mehr, so Dr. Julia Baumgarten, Leiterin der Stabsstelle Koordination und Medienarbeit beim Landkreis. Ebenso bei den am Verbund angeschlossenen Samtgemeinden Bevensen/Ebstorf, Aue, Suderburg und der Gemeinde Bienenbüttel. Ohne Computer ist eben keine Verwaltung heutzutage mehr arbeitsfähig. Die Samtgemeinde Rosche arbeitet mit einem eigenen Computernetzwerk.

Grund der Totalabschaltung: Der Verbund hatte das IT-System vorsichtshalber heruntergefahren. Auslöser dafür war ein mit Computerviren durchsetzter Anhang einer E-Mail. Ein Virus kann Verheerendes im System anrichten. Um den Schaden so gering wie möglich zu halten, entschlossen sich die Verantwortlichen des IT-Verbundes nach Auftauchen des Virus sofort dazu, das System vom Netz zu nehmen, so Krüger. „Voraussichtlich soll am Montag zu Dienstbeginn alles wieder laufen“, sagte Ute Krüger am Sonntagmittag nach Rücksprache mit den Computer-Experten des Verbundes. Die Stadt bittet um Entschuldigung dafür, dass die beiden Behörden am Freitag kurzfristig geschlossen werden mussten.

Von Steffen Kahl und Jens Schopp

-----------------------------------------------------------------------------

Der IT-Verbund...

... ist eine Einrichtung von Kreis und Stadt Uelzen, der Samtgemeinden Aue, Bevensen-Ebstorf und Suderburg sowie der Gemeinde Bienenbüttel. Die gemeinsame kommunale Anstalt unterstützt die Träger mit Hard- und Software sowie mit Informations- und Kommunikationstechnologie. Betreut werden 2700 Arbeitsplätze.

Kommentare