Tag der offenen Tür vor dem Bezug

Einrichtung für Flüchtlinge an der Nothmannstraße: ab Oktober bewohnt

+
Noch wird an der Nothmannstraße 34 gearbeitet. Bald soll die Einrichtung von Flüchtlingen bezogen werden.

nre Uelzen. Ab Montag, 5. Oktober, werden Flüchtlinge die Gemeinschaftsunterkunft an der Nothmannstraße 34 beziehen. Das kündigte der Landkreis Uelzen inzwischen an. Betrieben wird die Einrichtung vom Deutschen Roten Kreuz.

Bevor das Gebäude bezogen wird haben interessierte Bürger die Möglichkeit, sich die Gemeinschaftsunterkunft anzuschauen. Deren Türen stehen am Donnerstag, 1. Oktober, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr, offen.

Um den Bürgern Einblicke in die Einrichtungen für Asylbewerber zu gewähren, plant der Landkreis – wenn möglich – immer vor Bezug einer neuen Unterkunft einen solchen Tag der offenen Tür. Fragen wie „Wer sind die Ansprechpartner vor Ort?“ oder „Wie sehen die Zimmer für die Flüchtlinge aus?“ sollen beantwortet werden. Am 1. Oktober besteht an der Nothmannstraße die Möglichkeit der Besichtigung und außerdem die Gelegenheit, mit Verantwortlichen der Kreisverwaltung, des Deutschen Roten Kreuzes, mit Ordnungskräften oder Sozialarbeitern ins Gespräch zu kommen.

Landkreis und Stadt Uelzen hatten die Pläne für eine Asylbewerber-Gemeinschaftsunterkunft an der Nothmannstraße bereits im Rahmen eines Informationsabends im Mai im Ratssaal des Rathauses Uelzen öffentlich vorgestellt. Die Unterkunft soll in einem ersten Schritt jetzt zirka 80 Personen Zuflucht bieten. Zu Beginn des nächsten Jahres sollen dann Weitere 70 in dem Gebäudekomplex untergebracht werden.

Kommentare