44-Jähriger kommt mit Gespann ins Schlingern / Außerdem: Unbekannte stehlen Kreuz aus Kirche

Unfall mit Anhänger: Fahrer schwer verletzt

Bienenbüttel/Beverbeck. Ein 44 Jahre alter Mann wurde bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 21.50 Uhr auf der Landesstraße 233 bei Beverbeck schwer verletzt. Er war mit seinem VW Polo unterwegs.

An seinem Wagen hatte er einen Anhänger angebracht, der ins Schlingern gekommen war, sodass dieser abriss, sich das Gespann überschlug und neben der Fahrbahn zum Stehen kam. Der schwer verletzte Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 6000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Die Polizei konnte dank eines aufmerksamen Zeugen eine Verkehrsunfallflucht am Dienstagnachmittag aufklären. Ein VW Multivan-Transporter hatte gegen 14 Uhr den Spiegel eines abgestellten anderen VW Transporters touchiert und war weitergefahren. Es entstand ein Sachschaden von gut 850 Euro. Die alarmierte Polizei konnte anhand des vom Zeugen vermerkten Kfz-Kennzeichens die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufnehmen.

Bad Bevensen. Unbekannte haben in Nacht zu Sonntag die Reifen eines im Bereich der Albert-Schweitzer-Straße in Bad Bevensen abgestellten Fiat Ducato zerstochen.Der Sachschaden: gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen unter Telefon (05821) 987810 entgegen.

Ebstorf. Zwei Scheiben einer Bushaltestelle an der Weinbergstraße in Ebstorf wurden gestern Morgen in der Zeit zwischen 8 und 11 Uhr zerstört. Die Vandalen hatten die Sicherheitsscheiben in der Größe von 2 mal 1,3 Meter zerschlagen, sodass ein Sachschaden von gut 1000 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf unter Telefon (05822) 96 09 10 entgegen.

Bleckede. Die Täter scheuten auch nicht vor einem Diebstahl in einer Kirche zurück: Am Montag, 25. April, haben Unbekannte in der Bleckeder Kirche an der Schlossstraße versucht, Opferstöcke gewaltsam zu öffnen. Dieses misslang, jedoch wurde ein Kreuz aus Messing aus einem Bilderrahmen gestohlen, nachdem zuvor die Glasscheibe eingeschlagen worden war. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Hinweise unter Telefon (0 58 52) 97 89 10.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare