Nach Vorfall in Oetzen sucht die Polizei nun Zeugen / Frauen prügeln sich an der Esterholzer Straße

Unbekannter wirft Fahrrad ins Osterfeuer

Oetzen. Seine Bewegungsabläufe lassen vermuten, dass er womöglich nicht mehr ganz nüchtern war: Ein bislang unbekannter Mann hat beim Osterfeuer in Oetzen das Fahrrad eines 47-jährigen Besuchers in die Flammen geworfen.

Diesen Vorfall vom Ostersonnabend teilte die Polizei gestern mit. Nach Zeugenangaben griff sich der dunkelhaarige Mann das Fahrrad am Jugendzentrum. Als er es ins Feuer warf, fiel er selbst hinein und zog sich womöglich Verbrennungen an den Händen zu; auch die Jacke könnte in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Ein anderer Besucher half dem Unbekannten aus dem Feuer. Die Polizei Rosche ermittelt wegen Sachbeschädigung und hofft auf Hinweise unter (05803) 691.

Weitere Polizeimeldungen

Ebstorf. Die Verkehrsinsel auf der Allmelingstraße übersah ein 89-jähriger Mercedes-Fahrer am Dienstagabend, als er um 19.45 Uhr aus Richtung Vinstedt kam. Er überrollte das Hindernis und stieß gegen ein Schild. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Uelzen. Nach einer tätlichen Auseinandersetzung zweier Frauen am Dienstagmittag an der Esterholzer Straße ermittelt die Polizei gegen beide Beteiligte wegen Körperverletzung. Die 19 und 23 Jahre alten Kontrahentinnen hatten sich beschimpft, an den Haaren gezogen und mit Fäusten ins Gesicht geschlagen. Eine der beiden wurde vorsorglich ins Klinikum eingeliefert.

Dreilingen. Einen Motorradfahrer ohne Führerschein und Versicherungsschutz erwischte die Polizei am frühen Mittwochmorgen zwischen Dreilingen und Eimke. Um 5 Uhr war der 27-Jährige gestoppt worden. Die Polizei stellte die Fahrzeugschlüssel sicher.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare