Ratschläge...

Uhlenköpers Texte stehen auch im Internet.

. . . hat Uhlenköper eigentlich ganz gern. Manchmal zumindest. Nicht ertragen kann er sie in der Masse. So wollte Frau Uhlenköper neulich bekocht werden. Er stellte sich also in die Küche und begann mit Gewürzen, Ei und Gemüse zu arbeiten. Sie stand daneben.

Und so verlief das Kochabenteuer: Es war das falsche Gemüse, fand sie, das falsche Gewürz, bemängelte sie, vielleicht solle man etwas mehr davon nehmen, meinte sie, und etwas weniger davon. Irgendwann seufzte Herr Uhlenköper laut. „Schatz“, sagt er, „geh mir bitte nicht auf die Nerven. Schau, ich habe schwache Nerven und ein sehr großes Messer in der Hand. “ Sie nickte, entschuldigte sich, sah mit einem Blick auf Herrn Uhlenköpers Bauch ein, dass er das mit der sättigenden Ernährung schon generell hinbekommt. Sie gönnt ihm eine Minute Ruhe. Dann: „Das Messer ist doch viel zu groß zum Arbeiten“. Ach, seufzt Uhlenköper.

Kommentare